DE

EN

FR

ΕΛ

Blog

AUS DEM TEEKÄNNCHEN GEPLAUDERT…

Heute: Den Geist der Freiheit schlürfen!

Die AGORA - Marktplatz, Treffpunkt, Mittelpunkt

01/06/2021

Wollen wir eine Tasse Tee zusammen trinken? Oder hast Du gerade keine Zeit?

Du brauchst dazu: 

  • 1. Ein, zwei Fingerspitzen unserer Kräuterteemischung FREIGEIST, aufgegossen mit ausreichend Wasser, welches Du zur schonenderen Zubereitung kurz stehen lässt, bevor Du den Tee aufgießt und zugedeckt 8-10 Minuten ziehen lässt, damit die im Wasserdampf gelösten ätherischen Öle zurück in den Aufguss tropfen. 
  • 2. 10-15 Minuten freie Zeit 
  • 3. Ein gut durchlüftetes Plätzchen oder Deinen Lieblingsplatz unter freiem Himmel zum Verweilen 

Und dann… schließe Deine Augen, atme tief durch, schlürfe genussvoll den Geist der Freiheit und lass Dich von den mediterranen Aromen für einen Augenblick entführen.

Nach Kreta. 

Lausche dem Klang der Stille! Spüre die wilde ursprüngliche Kraft der Natur! Erahne den Geist der allgegenwärtigen Freiheit! Auf Kreta ist Freiheit nicht nur ein Wort. Auf Kreta fühlst Du Freiheit. Atmest sie. Freiheit ist der Kreter höchstes Gut.

Kretas wilder, ursprünglicher Westen hat viele Gesichter: zerklüftete Landschaften, wilde Berge, fruchtbare Ebenen, aber auch zauberhafte Strände und kulturgeschichtliche Zeugnisse des unerschrockenen Einsatzes für die Freiheit.

Die Sfakiá im Südwesten der Insel war viele Jahre eine Enklave der Freiheit. Sie ist die wildeste und ursprünglichste Region Kretas und bewahrt bis heute möglicherweise so viel Freiheit, wie Europa in diesen Tagen noch zu bieten hat. Die Natur ist hier wilder, der Geist der Bewohner unbezwungener, die Geschichte des Widerstandes und der ungebrochene Drang nach Freiheit und Unabhängigkeit greifbar. Sanft umspült vom Libyschen Meer ist die Sfakiá Heimat eines Volkes, dessen Gastfreundschaft sprichwörtlich ist.


„Δεν ελπίζω τίποτα. Δε φοβούμαι τίποτα. Είμαι λέφτερος.“ 

-Νίκος Καζαντζάκης- 

„Ich erhoe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei.“

-Nikos Kazantzakis-


Auch der Freiheitsbegriff von Nikos Kazantzakis (1883-1957), Kretas großer Sohn und zugleich der wohl bedeutendste griechische Schriftsteller des 20. Jahrhunderts ist stark geprägt durch die geschichtlichen Ereignisse und seine starke emotionale und ideelle Beziehung zu Kreta. Er wurde Zeuge der letzten Revolutionen und atmete die Luft des Heldengeistes bei Anbruch der kretischen Freiheit. Die Revolution von 1889 inspirierte ihn zu seinem Roman Freiheit oder Tod. Die Liebe und Bewunderung, die Nikos Kazantzakis für Kreta und die kretische Denk- und Lebensart empfand, durchziehen alle seine Werke.

Aufgrund der guten strategischen Lage im Mittelmeerraum war die Insel im Laufe ihrer langen Geschichte immer wieder begehrtes Ziel zahlreicher Eroberer. Oftmals und lange Jahre mussten die Kreter unter Fremdherrschaft leiden, umso unbändiger und ungebrochener blieb in der Folge ihr starker Freiheitsdrang und die starke Identifikation mit ihrer Heimatinsel.

Und nun zu Dir, mein lieber Teefreund, meine liebe Teefreundin…noch während Du die letzten Tropfen des aromatischen Freigeistes aus Deiner Tasse schlürfst, möchte ich unserem Tee-Kränzchen zum Abschluss noch eine persönliche Note geben. 

Was ist mit der Insel in Dir? Wie lautet Dein ganz persönlicher Freiheitsbegriff? Wer oder was ist Freiheit für Dich? Wie schmeckt Freiheit für Dich? Hat Deine Freiheit eine Farbe, eine Form, ein ganz besonderes Aroma? 

Nimmst Du Dir die Freiheit, Du selbst zu Sein, Deinen individuellen Ausdruck zu finden, Deiner ganz eigenen Wahrheit zu folgen?

Wo gilt es für Dich einzustehen, Begrenzungen zu überwinden, Dich aus gut getarnten Abhängigkeiten zu befreien? Wo unterdrückst Du Deinen ganz individuellen Freiheitsdrang noch? 

Nimmst Du Dir die Freiheit, Dich nicht auf den Empfindungsausdruck von Emojis reduzieren zu lassen oder anders zu denken als die Masse? 

Was sind Deine ganz persönlichen Schritte zur Freiheit, die für das große Ganze möglicherweise unbedeutend erscheinen, für Dich jedoch weltbewegend sind? 

Nimmst Du Dir die Freiheit, unerschrocken und tapfer die Souveränität über Deine Insel, Dein Leben und Deine Gesundheit zurückzuerlangen oder zu behalten und Zukunft zu gestalten?


Auf Deine Freiheit! 

Wohl bekommt’s!

01/06/2021

Savina Chamalidis

© Copyright Thomas & Savina Chamalidis 2021 - Alle Inhalte dieser Website unterliegen dem Urheberrecht.

Bleiben wir in Kontakt !


Wir informieren Dich in unserem Newsletter über Neuigkeiten, Angebote und alles, was sich auf unserem Marktplatz abspielt.

Wir verwenden Cookies zur Analyse unseres Datenverkehrs, um Deine CRETAGORA-Erfahrung zu verbessern. Wenn Du fortfährst, stimmst Du ihrer Verwendung zu. Einverstanden?